Bild

B-Wi­se XA: Funk­ti­ons­über­sicht ( Res­sour­cen-Ma­na­ge­ment )

Über­sicht der Funk­tio­nen des Be­reichs Res­sour­cen-Ma­na­ge­ment

Pro­to­kol­lie­rung al­ler vom Sys­tem er­stell­ten Kon­tak­te zum Kun­den (Ter­mi­ne, An­schrei­ben, Kam­pa­gnen, E-Mails)

Pro­to­kol­lie­rung al­ler Än­de­run­gen der Kun­den­da­ten (z. B. Adress­än­de­rung, Än­de­run­gen am Ver­trag, Fremd­ver­trags­er­fas­sung, An­ge­bot­s­er­stel­lung)

Pro­to­kol­lie­rung al­ler Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten, ins­be­son­de­re der Be­stands­da­ten-Dow­n­loads und -Uploads de­zen­tral ge­än­der­ter Da­ten

Pro­to­kol­lie­rung al­ler sys­tem­tech­ni­scher Ak­ti­vi­tä­ten (z. B. Star­ten von Pro­zes­sen, Log­ins, Ak­tua­li­sie­run­gen)

Aus­wer­tun­gen der pro­to­kol­lier­ten Da­ten nach be­lie­bi­gen Kri­te­ri­en, z. B. Sta­tis­ti­ken und Lis­ten der Be­stands­än­de­run­gen (Zu- und Ab­gän­ge, Än­de­run­gen etc.), Pro­zess­sta­tis­ti­ken, Kun­den­his­to­rie

Über­tra­gung de­zen­tra­ler Pro­to­kol­l­in­for­ma­tio­nen zum zen­tra­len B-Wi­se-Ser­ver mit wei­ter­ge­hen­den Aus­wer­tungs­mög­lich­kei­ten

Über­sicht der Funk­tio­nen des Be­reichs Sys­te­mak­tua­li­sie­rung

Pro­gram­me zur Soft­wa­re-Ver­tei­lung und zum Pro­gram­m-Up­da­te als in­te­gra­ler Be­stand­teil der B-Wi­se-Archi­tek­tur

Au­to­ma­ti­sche Ak­tua­li­sie­rung des Pro­gram­m-Sys­tems, in­kl. al­ler Sys­tem­da­ten und -ta­bel­len, beim An­mel­den am zen­tra­len Ser­ver

Schnel­le Ak­tua­li­sie­rung durch gute Mo­du­la­ri­sie­rung und ge­rin­ge Mo­dul­grö­ßen

Trans­ak­ti­ons­ori­en­tier­tes Pro­gram­m-Up­da­te mit Roll­back zur vor­her­ge­hen­den Ver­si­on bei Up­da­te-Pro­ble­men

Pro­to­kol­lie­rung al­ler Ak­ti­vi­tä­ten mit zahl­rei­chen Aus­wer­tungs­mög­lich­kei­ten (z. B.: Wel­cher Be­nut­zer ver­wen­det wel­che Pro­gram­m-Ver­si­on?)

Re­or­ga­ni­sa­ti­ons­pro­gram­me für Cli­ent und Ser­ver

Über­sicht der Funk­tio­nen des Be­reichs Be­nut­zer­ver­wal­tung

Rech­te­de­fi­ni­ti­on und -ver­wal­tung (be­zo­gen auf Da­ten und Funk­tio­nen, in­kl. ggf. al­go­rith­misch be­rech­ne­ter Rech­te und in­di­vi­du­el­ler Wer­te, z. B. Ra­batt auf de­fi­nier­te Pro­duk­te be­zo­gen auf in­di­vi­du­el­le Be­nut­zer­grup­pen)

Er­fas­sen und Spei­chern in­di­vi­du­el­ler Da­ten zur Wei­ter­ver­wen­dung in­ner­halb von B-Wi­se selbst (z. B. Da­ten zur In­te­gra­ti­on in Tex­te und Druck­do­ku­men­te, Da­ten zur er­folg­rei­chen An­mel­dung auf dem zen­tra­len Ser­ver, In­for­ma­tio­nen zur Pfle­ge der in­di­vi­du­el­len Ho­me­pa­ge in­ner­halb des ge­mein­sa­men Un­ter­neh­mens­auf­tritts im Web)

Au­to­ma­ti­sche Er­fas­sung bzw. Ge­ne­rie­rung und Spei­che­rung von Ad­mi­nis­tra­ti­ons­da­ten (z. B. Zeit­punkt des letz­ten Log­ins, Zeit­punkt und Um­fang des letz­ten SW-Up­da­tes, Kon­to­stand des Be­nut­zers be­zo­gen auf kos­ten­pflich­ti­ge Ak­ti­vi­tä­ten)

Ein­fa­che und fle­xi­ble De­fi­ni­ti­on von Ver­tre­tun­gen mit im­pli­zi­ter Er­wei­te­rung und Rück­nah­me von Be­stands­sicht­bar­kei­ten

In­di­vi­du­el­le oder rol­len­ba­sier­te Frei- und Ab­schal­tung na­he­zu al­ler Pro­zes­se

Ein­tritt der Wirk­sam­keit al­ler Än­de­run­gen un­mit­tel­bar beim nächs­ten On­li­ne-Lo­gin; da­durch un­mit­tel­ba­re Steue­rung al­ler Be­nut­zer­rech­te und Sicht­bar­kei­ten

Über­sicht der Funk­tio­nen des Be­reichs Ser­ver­-Mo­ni­to­ring

Dar­stel­lung des Funk­ti­ons­zu­stands und der Aus­las­tung al­ler Ser­ver

An­zei­ge des ak­tu­el­len Zu­stands so­wie al­ler Ses­si­ons ei­nes de­fi­nier­ten Ser­vers

Dar­stel­lung der Aus­las­tung so­wie der Ant­wort­zei­ten als Funk­ti­on der Zeit

Ver­sen­den von Nach­rich­ten an je­den an­ge­mel­de­ten Be­nut­zer

Zeit­ver­setz­tes Sen­den von Nach­rich­ten auch an nicht an­ge­mel­de­te Be­nut­zer

Sys­te­me ak­tua­li­sie­ren

Ein- und Aus­schal­ten von Tra­ces

Au­to­ma­ti­sches Ver­sen­den von Re­ports bei Feh­ler­zu­stän­den (E-Mails un­d/o­der SMS)

Er­stel­len von Sta­tis­ti­ken über die Ser­ver­-Nut­zung so­wie das Ser­ver­-Ver­hal­ten

Ver­wal­tung der B-Wi­se-Be­nut­zer

Web­ba­sier­tes Re­por­ting-Sys­tem, in dem alle Mel­dun­gen zen­tral ge­sam­melt und über ein We­b-In­ter­face zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den

Web­ba­sier­tes Per­for­man­ce-Mo­ni­to­ring mit Er­ken­nung von Schwach­stel­len